Filmreif…

Dievo und ich haben uns 2008 online kennen gelernt.
Wenn ihr jetzt denkt er hätte mich angeschrieben liegt ihr falsch.
Ich hab seine Fotos gesehen, gleich weiche Knie bekommen und den ersten Schritt gewagt. Wie sich herausstellte war er auch sehr interessiert mich näher kennen zu lernen, jedoch wie das so oft mit den schönen Männern ist, gefielen ihm so einige andere Frauen auch. Deswegen nahm ich unsere Flirtereien nicht weiter ernst.
engagement 4

Stuttgart…

2009 trafen wir uns dann das erste Mal in Stuttgart auf einem Kirchenfest, wo wir von der ersten Sekunde an nur mehr Augen für einander hatten, obwohl Dievo vor diesem Fest sich eigentlich eine Andere anlachen wollte. Die Ärmste war fix und fertig & hat mir nur böse Blicke zugeworfen. Sie tat mir ja leid, aber ich wollte Dievo auf keinen Fall teilen. Wenn ihr jetzt denkt, dass das happy end kommt liegt ihr wieder falsch.
Jedoch war nach nur drei Wochen schon wieder Schluss, da Dievo zwei Jahre nach London zog & keine Fernbeziehung führen wollte. Ich war total sauer und wollte mir nie wieder so einen Tunichtgut anlachen.
Dievo schrieb mir in diesen zwei Jahren einige Briefe, welche ich sorgfältig im Mist entsorgte. Ich antwortete auf keinen seiner Versuche mit mir wieder Kontakt aufzunehmen.

Stockholm…

Zwei Jahre später kam er wieder zurück und wir trafen uns in Stockholm auf einem weiteren Kirchenfest. Ich sah ihn den ganzen Abend nur mit anderen Frauen flirten und trotzdem beobachtete ich ihn aus dem Augenwinkel, weil er mir doch noch gefiel.
Nach diesem Aufenthalt in Stockholm gings für mich wieder nach Hause zum Studieren an der Universität Wien und Dievo flog heim nach Freiberg, eine Stadt in der Nähe von Dresden. Die Monate gingen ins Land und ich verliebte mich in einen Schotten & dieser auch in mich. Kurz vor Weihnachten kam aus heiterem Himmel eine Facebooknachricht, in der mich Dievo nach Freiberg einlud. Ich hatte aber schon eine Reise nach Aberdeen, Schottland, geplant und nahm Dievos Einladung nicht weiter ernst.

Leipzig…

 Der Schotte stellte sich jedoch doch nicht als mein Traummann & Liebe meines Lebens heraus. Wieder ein paar Monate vergingen & Ostern stand vor der Tür. Ich fuhr zu ein paar Freunden von mir nach Leipzig, wo Dievo auch hinfuhr, da wir den selben Freundeskreis in Deutschland hatten.
image1
Wieder mal war es um uns geschehen. Wir waren unzertrennlich & unsterblich verliebt in einader. So ganz konnte ich mein Glück ja nicht fassen. Dievo stellte mich am Ostersonntag seiner Familie vor & ich war mir sicher, dass wir jetzt zusammem bleiben würden, bis er mich darüber informierte, dass er schon ganz lange mit einer Engländerin schreiben würde & diese die kommende Woche zu Besuch kommen würde.
Ich hatte keine Worte mehr für diesen Zirkus.
Das Wochenende mit der Engländerin verging & am Montag erhielt ich eine SMS mit „Du bist noch immer meine Nummer Eins“ Ich wusste nicht, ob ich mich freuen oder drüber lachen sollte. Aber ich war ihm verfallen und er mir.
engagement 5

Freiberg…

Zwei Wochen waren wir nun zusammen. Eines Abends gingen wir spazieren & er sagte zu mir er hätte eine kleine Überraschung für mich. Er verband mir meine Augen & ließ mich warten. Plötzlich roch es verbrannt & ich hörte nur ein leises „Mist“ aus seinem Mund.
Ich war ein wenig verwirrt, was nun passieren würde. Dann nahm er mir meine Augenbinde ab und kniete mit einem Herz aus Kerzen (die wegen des Windes jedoch nicht brannten) vor mir und ich hörte ihn sagen:
„Du bist die Liebe meines Lebens. Ich weiß von ganzem Herzen, dass du die Richtige für mich bist. Willst du mich heiraten?“
Mein Herz hüpfte wie verrückt. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, aber ich wusste, dass er derjenige war mit dem ich mein Leben verbringen wollte.
Wir einigten uns darauf in einem Jahr zu heiraten und bis dahin eine Fernbeziehung zu führen. Jedoch kaum Zuhause angekommen wurde uns schnell klar, dass wir zusammen sein wollten. Also sprangen wir zusammen ins kalte Wasser und heirateten drei Monate später. Dievo gab seinen Job, seine Freunde, seine Familie und seine Heimat für für mich auf und zog nach Wien.
Bis heute war das die beste Entscheidung unseres Lebens & ich bin endlos dankbar dafür, dass unsere Geschichte doch noch ein happy end hatte. Manchmal muss man halt einfach auf sein Herz hören.
xx
Eure Larissa

engagement3

2 Gedanken zu “Filmreif…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s